Mittwoch, 7. Oktober 2015

Die Mitternachtsrose

Klappentext


Innerlich aufgelöst kommt die amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Und gemeinsam kommen sie nicht nur Anahitas Geschichte auf die Spur, sondern auch dem dunklen Geheimnis, das wie ein Fluch über der Dynastie der Astburys zu liegen scheint 


Rezension


Die Mitternachtsrose von Lucinda Ryle, war wieder einmal ein unglaublich emotionales Buch, welches mich noch lange beschäftigen wird!

Die Geschichte spielt wie gewohnt nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in der Vergangenheit!

   Gegenwart  : 2000 & 2011 
Vergangenheit : 1911 - 1922 

Anahita, eine 100 Jahre alte Inderin, weiß dass ihre Zeit bald gekommen ist und sie sterben wird.
In einem Brief an ihren verschollenen Sohn Moh, schrieb sie ihr Leben nieder und bat ihren Urenkel Ari, ihn zu lesen und sich daraufhin nach London auf die Suche nach ihm zu machen!
Ari, der wie der Rest der Familie, nicht daran glaubte, dass Moh tatsächlich noch lebt, sondern wie damals behauptet, gemeinsam mit seinem Vater starb, widmet sich dem Brief seiner Urgroßmutter erst 10 Jahre nach ihrem Tod!
Und daraufhin macht er sich sofort auf nach England!

Zur gleichen Zeit, in Astbury Hall - England, wird ein Film gedreht, der in den 1920er Jahren spielt!

Rebecca eine der Schauspielerinnen aus Amerika, bemerkt schnell, dass sie des Hausherren Großmutter Violet verblüffend ähnlich sieht, und als dann auch noch Ari in Astbury auftaucht, lüften sie gemeinsam das Geheimnis, welches wie ein Fluch auf diesem alten Haus zu liegen scheint!

Lucinda Ryle ist ein Phänomen!
Ich habe beide Seiten gleichermaßen geliebt..
Die Vergangenheit, das Leben und die Traditionen Indiens und Englands, Anfang des 20. Jahrhunderts. 
Die Freundschaft von Anahita und Indira die ein Leben lang hielt!
Die verbotene Liebe zu Lord Donald Astbury aus der klein Moh entstand und die Tragödien die damit einhergingen.
Ich könnte noch so viel mehr schreiben, denn alles in allem war dieses Buch einfach wunderschön.
 Dank des wunderbar flüssigen Schreibstils und Ryle's Gabe alles so bunt und voller Leben zu gestalten, fühlte man sich, als wäre man dabei gewesen!


Man mag es nicht glauben, aber es gab tatsächlich einige Dinge, die ich nicht recht nachvollziehen konnte und - oder fehl am Platz fand!
Die aber jetzt zu erläutern würde euch alles wichtige vorweg nehmen! 




Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :27.01.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 22.06.2015
  • Verlag : Goldmann Verlag
  • ISBN: 9783442479702
  • Flexibler Einband 576 Seiten
  • Sprache: Deutsch