Freitag, 5. Juni 2015

Together Forever - Total Verliebt

Klappentext

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.


Rezension



W.O.W
Ich habe dieses Buch mit seinen 272 Seiten, im wahrsten Sinne des Wortes, innerhalb von gerade mal 10 Stunden, VERSCHLUNGEN!
Fabel kommt aus einer ziemlich kaputten Familie, ihre Mom trinkt und ihr 13 Jähriger Bruder Owen steckt mitten in der Pupertät.
Somit muss sie nicht nur Ersatzmutter spielen, sondern auch arbeiten gehen um sie und ihren Bruder irgendwie über Wasser halten zu können. 
Schon dort beeindruckte mich die Protagonistin Fabel zutiefst, sie ist Tough und Familie geht ihr über alles, was mir unheimlich sympathisch ist!
Fabel jobbt in einer Kneipe und lässt Männertechnisch auch normalerweise absolut nichts anbrennen, was ihr einen gewissen Ruf verschafft.
Und da kommt Protagonist Drew (Andrew D. Callahan) ins Spiel.
Ein unglaublich gutaussehender 21. Jähriger Student der für Football lebt.
Da auch er, durch Freunde, von Fabels Ruf hörte, macht er ihr ein Angebot das sie nicht ablehnen kann.
Und das Spiel beginnt.

Meine Güte ich bin noch immer hin und weg, teilweise wurden Geheimnisse gelüftet die ich zwar so schon "befürchtet" hatte, aber als sie sich dann tatsächlich bewahrheitet haben, haben sie mich völlig aus der Bahn geworfen! 
Ich möchte jetzt nicht weiter ins Detail gehen, da ich euch nichts vorweg nehmen möchte. 
Aber wenn ihr euch bisher nicht sicher wart ob ihr es lesen sollt oder nicht.
Macht es, ernsthaft. 
Macht es einfach. 

___
"M*A*R*S*H*M*A*L*L*O*W"